Das Fortdress Group Lexikon –
Immer einen Schritt voraus!


Begriffe Rund um Arbeitsschutz, Kälteschutz und mehr erklären wir Ihnen hier ganz unkompliziert in unserem Lexikon.

A B C D E F G H I K L M N P R S V W Z

Lexikon Navigation

D

2 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Detektierbarkeit

Das Wort detektierbar bedeutet so viel wie erkennbar bzw. auffindbar. Produkte mit dieser Eigenschaft werden durch die Verwendung eines speziellen Kunststoffes von Detektionsanlagen schnell und zuverlässig aufgespürt. Detektierbare Artikel sind Produkte oder Werkzeuge, die speziell entwickelt wurden, um in Metalldetektoren oder Röntgensystemen in der Lebensmittelproduktion erkannt zu werden. Dies ist besonders wichtig in der Lebensmittelindustrie, um sicherzustellen, dass keine Fremdkörper in den Lebensmitteln landen, was zu Verletzungen beim Verbraucher oder zu kostspieligen Rückrufen führen könnte. Röntgendetektierbarkeit: Diese Materialien sind in der Lage, Röntgenstrahlen zu absorbieren oder zu streuen, was ihre Erkennung mithilfe von Röntgengeräten ermöglicht. Metalldetektierbarkeit: Sie enthalten metallische Elemente oder Verbindungen, die von Metalldetektoren erkannt werden, um metallische Verunreinigungen aufzuspüren.

DGUV 112-191

Die DGUV Regel 112-191 ist eine maßgebliche Richtlinie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), die verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit orthopädischen Einlagen, Schuhen und Knieschutz behandelt. Diese Regel legt spezifische Anforderungen und Empfehlungen fest, um die Gesundheit, Sicherheit und den Komfort der Arbeitnehmer zu gewährleisten, die in Berufen tätig sind, die besondere Anforderungen an Fußschutz und orthopädische Versorgung stellen.